weber.floor 4320

Saint-Gobain Weber AG
Schnell belegbare, fließfähige, faserverstärkte zementgebundene Bodenausgleichsmasse 2-50 mm.

Untergrund

Zementestrich, Trockenestrich, Beton, Trennlage, Steinholzestrich, Holzböden , Hohlraum-/Doppelböden, Gussasphaltestrich, Fliesen, Dämmung, Calciumsulfatestrich, Auf Heizestrichen im Verbund

Vor dem Verarbeiten

  • Bei Verwendung als Heizestrich Info zu Sonderlösung anfordern.
  • Der dickschichtige Ausgleich von Gussasphaltflächen im Verbund ist unter genauer Beachtung der weber.floor Aufbauempfehlungen möglich.
  • Vor Verarbeitung erforderlichen Ausgleichsbedarf schätzen.
  • Im Zweifelsfall bezüglich Verarbeitung, Untergrund oder konstruktiver Besonderheiten bitte Beratung anfordern.

Verbrauch / Ergiebigkeit
pro mm Schichtdicke: ca. 1,7 kg/m2

Wasserbedarf
4,25–4,75 l/25 kg

Eigenschaften und Vorteile

Anwendungsgebiet

weber.floor 4320 wird im Verbund auf unterschiedlichsten Untergründen, als schwimmende Konstruktion und als Heizestrich manuell oder maschinell eingebaut und bildet einen früh belegbaren, tragfähigen Untergrund für alle gängigen Bodenbeläge im Innenbereich. Ideal für die schnelle Sanierung und Renovierung. Das Produkt muss belegt werden.

Produkteigenschaften
  • EMICODE EC 1 PLUS, sehr emissionsarm
  • Entspricht 1. Priorität ECO-BKP, sehr gut geeignet für MINERGIE-ECO
  • universell einsetzbar
  • gut fliessfähig
  • faserverstärkt
  • schnell belegbar
  • geeignet für beheizte Fussbodenkonstruktionen
  • manuell oder maschinell verarbeitbar

Hinweise

  • Bei Anwendung auf schwimmenden Konstruktionen und Heizestrichen alle aufgehenden Bauteile mit Randdämmstreifen ≥ 8 mm von der Bodenkonstruktion trennen.
  • Bewegungsfugen bei Flächen > 40 m² einplanen, Seitenverhältnis von 2 : 1 anstreben.
  • Für Fugenanordnung Raumgeometrie und Heizkreise beachten, ggf. Scheinfugen anordnen, vorhandene Bewegungsfugen übernehmen. 
  • Bei schwimmenden Konstruktionen darf die Zusammendrückbarkeit der Dämmlage nicht mehr als 3 mm betragen.
  • Bei Verklebung von Massivholzdielen, großformatigem Stabparkett (>30cm), Massivparkett oder anderen Belägen mit erheblichem Maßänderungsrisiko muss in jedem Fall eine Zwischengrundierung mit Reaktionsharz weber.floor 4718 R oder weber.floor 4712 erfolgen. Die Verklebung von Massivholzdielen erfolgt dann mit weber.floor 4838 2K-PU.
  • Bei Trenn- und Dämmlagenkonstruktionen ist bei der nachfolgender Belegung mit Fliesen- und Platten unter Verwendung eines zementären Klebers immer eine Zwischengrundierung mit weber.prim 804 oder Reaktionsharz vorzunehmen.
  • Keine Fremdstoffe beimischen.
  • Das Produkt ist mit einem Oberbelag zu belegen.
  • Nur im Innenbereich einsetzen.



Dieses Produkt ist für folgende Projekte konzipiert