weber.floor 4320

Saint-Gobain Weber AG
Saint-Gobain Weber AG
Saint-Gobain Weber AG

Schnell belegbare und universell einsetzbare, faserverstärkte und zementgebundene Bodenausgleichsmasse für Schichtdicken von 2-50 mm. Als Renovations- und Holzbodenausgleich.
CTF-C30-F7 (EN 13813)

Verpackung

Vor dem Verarbeiten

  • Bei Verwendung als Heizestrich Info zu Sonderlösung anfordern.
  • Vor Verarbeitung erforderlichen Ausgleichsbedarf schätzen.
  • Im Zweifelsfall bezüglich Verarbeitung, Untergrund oder konstruktiver Besonderheiten bitte Beratung anfordern.

Datenblatt herunterladen

Eigenschaften und Vorteile

  • Universal- Ausgleichsmasse/Dünnestrich
  • selbstrocknend/schnell belegbar
  • EMICODE EC 1 PLUS, sehr emissionsarm
  • Entspricht 1. Priorität ECO-BKP
  • sehr gut geeignet für MINERGIE-ECO
  • in unterschiedlichen Schichtdicken einsetzbar

Hinweise

  • Bei Anwendung auf schwimmenden Konstruktionen und Heizestrichen alle aufgehenden Bauteile mit Randdämmstreifen ≥ 8 mm von der Bodenkonstruktion trennen.
  • Bewegungsfugen bei Flächen > 40 m² einplanen, Seitenverhältnis von 2 : 1 anstreben.
  • Für Fugenanordnung Raumgeometrie und Heizkreise beachten, ggf. Scheinfugen anordnen, vorhandene Bewegungsfugen übernehmen. 
  • Bei schwimmenden Konstruktionen darf die Zusammendrückbarkeit der Dämmlage nicht mehr als 3 mm betragen.
  • Bei Verklebung von Massivholzdielen, großformatigem Stabparkett (>30cm), Massivparkett oder anderen Belägen mit erheblichem Maßänderungsrisiko muss in jedem Fall eine Zwischengrundierung mit Reaktionsharz weber.floor 4718 R oder weber.floor 4712 erfolgen. Die Verklebung von Massivholzdielen erfolgt dann mit weber.floor 4838 2K-PU.
  • Bei Trenn- und Dämmlagenkonstruktionen ist bei der nachfolgender Belegung mit Fliesen- und Platten unter Verwendung eines zementären Klebers immer eine Zwischengrundierung mit weber.prim 804 oder Reaktionsharz vorzunehmen.