Renovierung von alten Magnesia-/Steinholzestrichen

Migros Amriswil weber.floor 4150

Anwendungsbereiche: Magnesia-/Steinholzestrich im Verbund. Nicht bei aufsteigender Feuchtigkeit anwendbar! Nicht für Industriebelastungen geeignet!

Aufbau

Renovierung von alten Magnesia-/Steinholzestrichen
Neuer Oberbelag

Der hier beschriebene Renovationsaufbau eignet sich für alle gängigen Bodenbeläge

weber.floor Belagsklebstoff

Von Miriam zu definieren

weber.floor Renovationsestrich/Fliessspachtel

Je nach Einbaudicke und gewünschter Trocknungszeit bieten sich verschiedene weber Ausgleichsmassen an. Beispielsweise:

Grundierung

weber.floor 4712

weber.floor 4712 Grundierung EP EC 1 mit Quarzsandabstreuung weber.floor 4936 Abstreusand 0,3–0,8 mm

Weber.floor 4712 è una resina epossidica bicomponente priva di additivi, a bassissime emissioni per strati di fondo e la riparazione di crepe.

Sapere di più su questo prodotto

weber.floor 4960 Randdämmstreifen TDS

weber.floor 4712

falls erforderlich

Weber.floor 4712 è una resina epossidica bicomponente priva di additivi, a bassissime emissioni per strati di fondo e la riparazione di crepe.

Sapere di più su questo prodotto

Alter fester Magnesia-/Steinholzestrich

weber.floor 4712

Weber.floor 4712 è una resina epossidica bicomponente priva di additivi, a bassissime emissioni per strati di fondo e la riparazione di crepe.

Sapere di più su questo prodotto

Tragende Konstruktion

weber.floor 4712

Weber.floor 4712 è una resina epossidica bicomponente priva di additivi, a bassissime emissioni per strati di fondo e la riparazione di crepe.

Sapere di più su questo prodotto

Prima dell'elaborazione

Die Belegereife ist abhängig von den Austrocknungsbedingungen. Die Angaben zur Belegereife sind maßgebend bei trockenem Untergrund, einer Raumlufttemperatur von 20 °C und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 65 %. Luftentfeuchter, Zugluft sowie zu hohe Temperaturen sind zu vermeiden. Bewegungs- bzw. Dehnfugen aus dem Untergrund sind in der Ausgleichsschicht zu übernehmen. Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Gebäudegeometrie bzw. des Untergrundes zu kleineren Haarrissen kommen kann. Diese stellen jedoch lediglich einen optischen Mangel dar und haben keinerlei Einfluss auf die Haftung bzw. Tragfähigkeit des Bodens.