weber.sys 832

Saint-Gobain Weber AG

Ausgleichsplatte

Datenblätter und andere Unterlagen zum Herunterladen

Vor dem Verarbeiten

  • Junge tragfähige Zementestriche müssen ab dem 2. bis zum 5. Tage belegt werden.
  • Zur Lastverteilung keramische Beläge mit einem Format von mind. 15 x 15 cm max. 60 x 60 cm bzw. 100 x 60 cm verwenden. Es dürfen ausschließlich Bodenfliesen mit hoher Biegezugfestigkeit verlegt werden.
  • Bei der Anwendung auf Heizestrichen weber.sys 832 in 4 mm Schichtdicke verwenden. Auf Holzuntergründen in mindestens 9 mm Schichtdicke einbauen.
  • Eine Verarbeitung von weber.sys 832 im Nass- und Feuchtraum empfehlen wir in Kombination mit weber.tec Superflex D 2. Hierbei wird unsere flexible Dichtungsschlämme weber.tec Superflex D 2 nach Grundierung mit weber grund rapid direkt auf weber.sys 832 aufgetragen.

Datenblatt herunterladen

Eigenschaften und Vorteile

  • für Bodenflächen im Innenbereich
  • auch als Höhenausgleich
  • auch für junge Zementestriche ab 2. bis 7. Tag
  • Schichtdicken in 4, 9 und 15 mm
  • Trittschallverbesserungsmaß bis zu 11 dB
  • hohe Druckfestigkeit - auch für Verkehrslasten bis 5 KN/m2