CERAMO-ROBUSTO

Ceramo

SYSTEMGARANTIE DURCH DIE KOMBINATION DER ERFAHRUNGEN VON MARMORAN UND WEBER: Das System MARMORAN CERAMO der Saint-Gobain Weber AG profitiert von der langjährigen Erfahrung der verputzten Aussenwärmedämmsysteme von MARMORAN und dem «Know-how» in der Herstellung von Keramikklebern und Fugenmörteln der Weber-Favo. Diese Konstellation ist einzigartig auf dem Schweizer Markt. Die Systemgarantie kann daher für den ganzen Aufbau ausgestellt werden.

Systemaufbau Robusto IT

Systemaufbau Robusto

ROBUSTO Spyder Distanzteller

Distanzhalter für die Stahlarmierungs-Gitterbahnen MARMONET MA11 und als Unterlage für die Schraubdübel bei den MARMORAN Systemen CERAMO-ROBUSTO und ROBUSTO UNIVERSAL. Aufsteckteller aus Kunststoff mit hoher Tellersteifigkeit zur Kombination mit Tellerdübeln. Kann einfach und ohne grossen Kraftaufwand in alle Dämmstoffe aufgesteckt werden.

Mehr zu diesem Produkt erfahren

ROBUSTO Clip

MARMORAN ROBUSTO Clip ist ein Distanzhalter für das MARMONET Stahlarmierungsgitter. Somit ist der Zweck des Clips, dass das MARMONET MA11 in einem gleichmässigem Abstand zu den Dämmplatten zu liegen kommt.

Mehr zu diesem Produkt erfahren

MARMONET Bahnen MA11

MARMORAN MARMONET Bahnen MA11 sind Stahlarmierungs-Gitterbahnen, die punktgeschweisst und dickverzinkt sind (Ø 1,1 mm), als Putzarmierung beim ROBUSTO Grundputz KK78.

Mehr zu diesem Produkt erfahren

ROBUSTO Grundputz KK78

MARMORAN ROBUSTO Grundputz KK78 ist ein Spezialgrundputz für das MARMORAN MARMONET Stahlarmierungsgitter MA11, wird immer in Kombination mit dem ROBUSTO-UNIVERSAL Fassadensystem eingesetzt.

Mehr zu diesem Produkt erfahren

Armierungsgitter Standard PLUS KA60

MARMORAN Armierungsgitter Standard PLUS KA60 ist ein Armierungsgitter-Gewebe aus Textilglas mit einer Spezial-Ausrüstung zur Schiebefestigkeit, Dimensionsstabilität und Alkalibeständigkeit.

Mehr zu diesem Produkt erfahren

ISO-Combimörtel KK70

MARMORAN ISO-Combimörtel KK70 ist eine fabrikmässig hergestellte mineralische Kleber- und Trockeneinbettungsmasse auf Zement- und verseifungsbeständiger Pulver- Kunstharzdispersionsbasis mit Zusatz von Quarzsanden sowie Hilfsstoffen.

Mehr zu diesem Produkt erfahren

Priva Lodge Lenzerheide
Wenn der Natursteinbelag zu schwer ist

Kunststein

Modern gefertigte Kunststeinbeläge sind fast nicht von echtem Naturstein zu unterscheiden. Sie kommen da zum Einsatz, wo der echte Stein das Tragvermögen der Aussenwärmedämmung aufgrund der zu ...

Alle Referenzobjekte

Ginkgo Cureglia
Die Königsklasse!

Naturstein Granit

Seit der Mensch baut, haben die Ästhetik und der einzigartige Charakter von Naturstein die Architektur beeinflusst und inspiriert. Die guten technischen Eigenschaften von Naturstein, die hochwertige ...

Alle Referenzobjekte

Villa in Baar
Mediterrane Ästhetik in Travertin

Naturstein Travertin

Die Vision, moderne Linien, kombiniert mit der mediterranen Wärme des Travertins, wurde in diesem Villa-Projekt perfekt umgesetzt. Durch die intensive Auseinandersetzung der Bauherrschaft mit der ...

Alle Referenzobjekte

Lakeview Luzern
Muschelkalk neu interpretiert

Naturstein Muschelkalk

Die zehn Lakeview Villen auf dem Bürgenstock erforderten eine intensive Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligen und der Saint-Gobain Weber AG. Mineralwolldämmung in Kombination mit Muschelkalk und ...

Alle Referenzobjekte

Vor dem Verarbeiten

Die Wartezeit, bevor mit den Belagsarbeiten an der Fassade begonnen werden kann, ist abhängig von den jeweiligen Witterungsverhältnissen. In jedem Fall sind aber 14 Tage einzurechnen!

Eigenschaften und Vorteile

  • Freie Auswahl der Beläge, z.B. im Schweizer Baustoffhandel oder bei den Natur-/Kunststeinlieferanten
  • Bei kritischen Belägen, kostenlose Tests in unseren Labors
  • Beratung durch mehr als 40 technische Aussendienstmitarbeiter auf dem Bau oder in der Planung, in allen Sprachregionen der Schweiz
  • Devisierung und Detailberatung
  • CERAMO-Spezialelemente für den Sturzbereich
  • Systemgarantie für den ganzen Aufbau

Hinweise

Die Wartezeit, bevor mit den Belagsarbeiten an der Fassade begonnen werden kann, ist abhängig von den jeweiligen Witterungsverhältnissen. In jedem Fall sind aber 14 Tage einzurechnen! Für die Platten- und Fugenarbeiten dürfen die Temperaturen von +10°C über die ganze Verarbeitungszeit nicht unterschritten werden. Die Fassade muss nach den Fugenarbeiten mindestens 5 Tage vor negativen Witterungseinflüssen geschützt werden. Je nach Jahreszeit kann eine Einhausung erforderlich sein!

Dieses Produkt ist für folgende Projekte konzipiert