weber.floor 4650

Saint-Gobain Weber AG
Saint-Gobain Weber AG

Zementgebundene farbige Bodenbeschichtung für Gewerbe- und Industriebereiche mit leichter bis mittlerer mechanischer Beanspruchung.

Verpackung

Datenblätter und andere Unterlagen zum Herunterladen

Vor dem Verarbeiten

Unbedingt Hinweisblatt «Sichtspachtelmassen» sowie die technische Empfehlung Designfussböden PAV-E 23:2015 des Fachverbandes Pavidensa vor dem Einbau beachten und mit dem Bauherrn besprechen. 
Verlegerichtung der Bahnen im Vorfeld mit dem Planer/Bauherrn abstimmen. Die einzelnen Giessbahnen sind in Abhängigkeit des Farbtones in der fertigen Fläche mehr oder weniger deutlich sichtbar.
Randfugen, Dekorschienen, etc. im Vorfeld sorgfältig abdichten und höhengerecht anschliessen. Nachträgliche Reparaturen oder Nachbesserungsversuche bleiben dauerhaft sichtbar. Zusammenhängende Flächen in einem Zug ohne Arbeitsunterbrechungen und/oder Materialwechsel (kein unterschiedliches Produktionsdatum) durchbeschichten.
Vorab erforderlichen Ausgleichsbedarf schätzen, Fertigfussbodenhöhen markieren und vorhandene Bewegungsfugen übernehmen.
Im Zweifelsfall bezüglich Verarbeitung, Untergrund oder konstruktiver Besonderheiten bitte Beratung anfordern.

Datenblatt herunterladen

Eigenschaften und Vorteile


  • eingefärbt in 10 Farbtönen
  • sehr gut fliessfähig
  • lebendiges, natürliches Erscheinungsbild
  • EMICODE EC1 Plus, sehr emissionsarm

Hinweise

  • Fensterflächen während des Einbaus abhängen um direkte Sonneneinstrahlung verhindern.
  • Die erhärtete Beschichtungsoberfläche kann in Farbgebung und Erscheinungsbild rohstoff- und baustellenbedingt sowie durch die Handschrift des Verlegers variieren.
  • Ein gleichmässig vorbehandelter und ebener Untergrund trägt zu einer gleichmässigeren Optik bei. Vorhandene Untergründe mit weber.floor 4712 Grundierung EC 1 sorgfältig grundieren. Regelschichtdicke 6 - 8 mm einhalten. Schichtdickenschwankungen maximal 2 - 3 mm.
  • Vorhandene Estrichkonstruktionen auf Trenn- oder Dämmlage und Heizestriche sind nicht ohne erhöhtes Risiko der Rissebildung beschichtbar. Hier spielen Estrichbindemittel, Schichtdicke, Biegezugfestigkeit über den Gesamtquerschnitt und Estrichalter eine entscheidende Rolle. Wird kein weber.floor Systemaufbau eingesetzt, hat der Verarbeiter Untergrund und Aufbau eigenverantwortlich zu prüfen.
  • Relative Luftfeuchtigkeit während der Trocknung max. 70 %. 
  • Gerätereinigung im frischen Zustand mit Wasser.
  • Nur im Innenbereich einsetzen.
  • Entsorgung: Produkt erhärtet nach Zugabe von Wasser aus und kann anschliessend entsprechend den kantonalen Vorschriften als Bauschutt entsorgt werden.